Abmahnung Rechtsanwalt Daniel Sebastian: Halycon Media und Daedalic Entertainment GmbH

Daniel Sebastian Abmahnung im Auftrag der Halycon Media

Rechtsanwalt Daniel Sebastian ist nach eigenen Angaben auf seiner Homepage

seit Oktober 2010 in eigener Kanzlei am Kurfürstendamm 103/104, 10711 Berlin tätig. Zuvor war er freiberuflich für die Kanzlei Denecke, von Haxthausen & Partner tätig, wo er "einschlägige Erfahrungen im Urheber- und Medienrecht" sammeln konnte." Da verwundert es mich nicht, dass Rechtsanwalt Daniel Sebastian nunmehr selbst Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen verschickt.

Wegen welcher Werke verschickt Rechtsanwalt Daniel Sebastian Abmahnungen?

Im Bereich urheberrechtlicher Abmahnungen hat Rechtsanwalt Daniel Sebastian soweit bekannt derzeit lediglich zwei Auftraggeber. Dies sind folgende Firmen
Halycon Media GmbH & Co. KG und
Daedalic Entertainment GmbH.

Die Halycon Media und die Daedalic Entertainmen GmbH haben die Urheberrechte an zahlreichen Computerspielen. Derzeit werden Abmahnungen durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian im Auftrag der Halycon Media sowie der Daedalic Entertainment GmbH wegen folgender Computerspiele verschickt:
Tales of Monkey Island
Trainz Simulator 2010 Engineers Edition.

Dies sind lediglich die derzeit bekannten Werke, die im Auftrag von Halycon Media bzw. Daedalic Entertainment GmbH abgemahnt werden. Ob darüber hinaus noch Abmahnungen wegen anderer Werke der Halycon Media, der Daedalic Entertainment GmbH oder im Auftrag etwaiger weiterer Auftraggeber von Rechtsanwalt Daniel Sebastian in Zukunft ausgesprochen werden, bleibt abzuwarten. Wir werden auf alle Fälle darüber berichten.

Was wird von Rechtsanwalt Daniel Sebastian in der Abmahnung gefordert?

Sie als Emfpfänger der Abmahnung werden beschuldigt, dass über Ihren Internetanschluss aus eine Urheberrechtsverletzung erfolgt sein soll. In der Abmahnung werden üblicherweise eine IP-Adresse und ein bestimmter Zeitpunkt genannt, zu dem eine Datei mit dem urheberrechtlich geschützten Werk der Halycon Media bzw. der Daedalic Entertainment GmbH über den fraglichen Anschluss getauscht worden sein soll. Daher fordert Rechtsanwalt Daniel Sebastian vom Empfänger der Abmahnung eine Unterlassungserklärung gegenüber der Halycon Media bzw. alternati gegenüber der Daedalic Entertainment GmbH. Weiter wird ein pauschaler Zahlungsbetrag in Höhe von € 750,00 gefordert.

Was ist zu tun nach einer Abmahnung von Rechtsanwalt Daniel Sebastian?

Sofern über Ihren Internetanschluss aus tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begangen wurde oder dies zumindest nicht ausgeschlossen werden kann, sollte eine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Bitte jedoch nicht die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung. Ansonsten riskieren Sie ein Schuldeingeständnis bzw. Anerkenntnis mit der Folge, dass Sie auch den von Rechtsanwalt Daniel Sebastian geforderten Betrag an die Halycon Media bzw. die Daedalic Entertainment GmbH zu bezahlen haben.
Wir halten den in der Abmahnung geforderten Betrag von € 750,00 selbst im Falle einer berechtigten Abmahnung für deutlich zu hoch.

Abmahnung Rechtsanwalt Daniel Sebastian - was nun?

Wir sind Ihnen gerne behilflich, um die in der Abmahnung von Rechtsanwalt Sebastien geforderten Beträge - wenn überhaupt - auf ein erträgliches Maß zurechtzurücken. Unser Ziel ist es, dass Sie entweder nichts oder nur einen deutlich reduzierten Betrag an die Abmahnkanzlei bezahlen müssen.


Eingestellt am 17.05.2011 von Rechtsanwalt A. Forsthoff
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 5,0 bei 1 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Forsthoff Facebook Bild

Ihre Ansprechpartner

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff und Kollegin Nina Berg

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff