End of Watch Abmahnung nach Download durch Schutt Waetke Rechtsanwälte Karlsruhe für TOBIS Film GmbH & Co. KG 2013

Schutt Waetke Rechtsanwälte Abmahnung 2013 für die TOBIS Film GmbH & Co. KG: End of Watch

Der Film End of Watch ist erstmals im September 2012 erschienen und wurde im Januar 2013 auf DVD veröffentlicht. Im März 2013 wurde uns durch eine Mandantin die erste Abmahnung vorgelegt, die den Film End of Watch betrifft. Die Abmahnung im Auftrag des Rechteinhabers, der Firma TOBIS Film GmbH & Co. KG, erfolgte durch die bereits für derartige Abmahnungen einschlägig bekannte Kanzlei Schutt Waetke Rechtsanwälte aus Karlsruhe. Der Mandantin wurde zur Abgabe einer Unterlassungserklärung bis zum 20.01.2013 aufgefordert. Der 20.01.2013 ist jedoch auch Karlsuhe ein Sonntag und eine wirksame Fristsetzung zu diesem Tag nicht möglich. Freilich ist die Frist dadurch nicht insgesamt unwirksam, sondern setzt nur eine angemessene Frist in Gang. Um Ihnen als Betroffene einen ersten Überblick zu geben, stellen wir hier die Abmahnung sowie Reaktionsmöglichkeiten dar.

TOBIS Film GmbH & Co. KG Abmahnung Schutt Waetke Rechtsanwälte 2013: um was geht es?

Ihnen wird eine Urheberrechtsverletzung zu Lasten der Firma TOBIS Film GmbH & Co. KG vorgeworfen. Sie sollen ein urheberrechtlich geschütztes Filmwerk, an dem die TOBIS Film GmbH & Co. KG die ausschließlichen urheberrechtlichen Verwertungsrechte hat, illegal in einer Tauschbörse verbreitet haben. Konkret geht es dabei um das Werk
End of Watch

Aufgrund einer speziell hierfür entwickelten Ermittlungssoftware sei die Urheberrechtsverletzung an End of Watch zweifelsfrei nachgewiesen. Auf der zweiten Seite der Abmahnung wird nach einem Datenfeld darauf hingewiesen, dass die eingesetzte Software "stets korrekte und gerichtsverwertbare Nachweise" liefere.
Anschließend erfolgen recht umfangreiche Ausführungen zur Rechtslage, insbesondere auch zur Haftung für solche Urheberrechtsverletzungen, die Dritte über Ihren Anschluss begehen. So werden zahlreiche Gerichtsurteile zitiert, die belegen sollen, dass Sie als Anschlussinhaber auch für eine Nutzung des Anschlusses durch andere haften sollen.

Anmerkung:

Das aktuelle BGH-Urteil vom 15.11.2012, welches zu den von der Kanzlei Schutt Waetke erwähnten Konstellationen endlich Klarheit geschaffen hat, vermisse ich in der mir vorgelegten Abmahnung gänzlich. So steht in der hier besprochenen Abmahnung von Schutt Waetke Rechtsanwälte mit keinem Wort, dass der BGH in diesem Urteil die Haftung für Eltern, deren minderjährige Kinder trotz Belehrung eine illegale Tauschbörse benutzen, gerade verneint hat. Mit anderen Worten: Anders als in der Abmahnung dargestellt gibt es Konstellationen - und die dürften gerade im Bereich der Computerspiele-Abmahnungen und Filme-Abmahnungen recht häufig auftreten - in denen Eltern für illegale Downloads ihrer Kinder gerade nicht haften. Welche Schlüsse aus dem BGH-Urteil für Downloads zu ziehen sind, die durch volljährige Kinder oder andere volljährige Haushaltsangehörige begangen werden, wird die Rechtspraxis zeigen. Unseres Erachtens kann bei Volljährigen - wenn überhaupt - allenfalls eine einmalige Belehrung gefordert werden. Liegt die Belehrung vor, ist die Haftung nach unserem Dafürhalten zu verneinen. Die in der Abmahnung zitierte Rechtsprechung mehrerer Gerichte ist daher zum Teil überholt.

TOBIS Film GmbH & Co. KG Abmahnung Schutt Waetke Rechtsanwälte 2013: was wird gefordert?

Von Ihnen wird gefordert, dass aufgrund der - behaupteten - Urheberrechtsverletzung über Ihren Anschluss an dem Film End of Watch eine Unterlassungserklärung gegenüber der Firma TOBIS Film GmbH & Co. KG abgegeben wird. Außerdem werden Sie zur Zahlung von pauschal
€ 750,00

aufgefordert. Hiermit sollen alle Ansprüche der TOBIS Film GmbH & Co. KG Ihnen gegenüber abgegolten sein.

TOBIS Film GmbH & Co. KG Abmahnung Schutt Waetke Rechtsanwälte 2013: was tun?

Aus langjähriger Erfahrung mit der Kanzlei Schutt Waetke wissen wir, dass man sich dort anders als bei dem meisten anderen Abmahnkanzleien weder auf deutlich reduzierte Vergleichszahlungen noch auf ein sonstiges Entgegenkommen einlässt. Wer sich also dazu entschließt, den Betrag nicht zu bezahlen, sollte sich auf eine langwierige außergerichtliche Auseinandersetzung einstellen. Sofern die Kanzlei Schutt Waetke mit der geforderten Zahlung nicht weiterkommt, wurde in der Vergangenheit häufig erst ein Inkassobüro und später eine Inkassokanzlei eingeschaltet, die den Fall übernommen haben. Daran dürfte sich wohl auch im Jahr 2013 nichts ändern.
Auch deswegen sollte man sich selbst anwaltlichen Beistand holen, um nicht von der zu erwartenden Inkassomaschinerie überrollt zu werden. Sofern sich dies als notwendig bzw. nach eingehender Prüfung als sinnvoll herausstellen sollte, erstellen wir gerne für Sie eine Unterlassungserklärung, die zum einen kein Schuldeingeständnis oder Ähnliches darstellt, die zum anderen jedoch auch weiteren Abmahnungen der Kanzlei Schutt Waetke wegen anderer Spiele vorbeugt. Dies ist nach unserer Einschätzung dann immens wichtig, wenn über Ihren Anschluss möglicherweise neben End of Watch noch weitere Filme getauscht wurden.
Gerne können Sie uns unverbindlich einmal anrufen, um uns Ihren Fall zu schildern. Eine kurze telefonische Erstberatung ist natürlich kostenlos. Entscheiden Sie sich dann, uns zu beauftragen, teilen wir Ihnen ohne Nachfragen unser faires Pauschalhonorar mit.


Eingestellt am 08.03.2013 von Rechtsanwalt A. Forsthoff
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Forsthoff Facebook Bild

Ihre Ansprechpartner

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff und Kollegin Nina Berg

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff