Twentieth Century Fox Abmahnung Waldorf Frommer Life of Pi Schiffbruch mit Tiger, Schlussmacher, Lincoln, Der Hypnotiseur 2013

Life of Pi Schiffbruch mit Tiger: Abmahnungen der Firma Twentieth Century Fox

Der Film Life of Pi Schiffbruch mit Tiger ist am 26.12.2012 in die Kinos gekommen und dürfte Anfang 2013 einer der erfolgreichsten Kinofilme werden. Life of Pi Schiffbruch mit Tiger ist als Roman bereits im Jahr 2001 erschienen. In der Verfilmung von Life of Pi Schiffbruch mit Tiger geht es um Pi (Piscine Molitor Patel), der geboren als Hindu zunächst zum Christentum und später zum Islam konvertiert und bei der Auswanderung nach Kanada mit einem japanischen Frachter sinkt. Die beiden einzigen Überlebenden des Unglücks sind Pi und ein Tiger. Der Tiger hatte zuvor noch die wenigen anderen überlebenden Tiere verspeist.
Wer Life of Pi Schiffbruch mit Tiger nicht im Kino gesehen, sondern ohne Lizenz der Firma Twentieth Century Fox in einer Tauschbörse herunter geladen hat, muss bald mit einer Abmahnung durch die Kanzlei Waldorf Frommer rechnen.

Twentieth Century Fox Abmahnung Waldorf Frommer: um was geht es?

In der Abmahnung wird Ihnen gegenüber der Vorwurf erhoben, dass über Ihren Internetanschluss der Film
Life of Pi Schiffbruch mit Tiger

illegal verbreitet worden sein soll. Dies sei durch die speziell für die Ermittlung von Urheberrechtsverstößen beauftragte Firma ipoque GmbH aus Leipzig gerichtsverwertbar dokumentiert. Es werden u.a. eine IP-Adresse sowie ein genauer Zeitraum angegeben, zu welchem angeblich die Verbreitung von Life of Pi Schiffbruch mit Tiger über Ihren Anschluss dokumentiert worden sein soll.

Twentieth Century Fox Abmahnung Life of Pi Schiffbruch mit Tiger: was wird gefordert?

Für die Ihnen vorgeworfene Urheberrechtsverletzung wird von Ihnen ein Pauschalbetrag in Höhe von
€ 956,00

gefordert. Dies entspricht dem "Standardbetrag", den die Kanzlei Waldorf Frommer immer dann verlangt, wenn sie im Namen eines ihrer zahlreichen Auftraggeber, hier der Firma Twentieth Century Fox, eine Abmahnung an einem Film ausspricht. Außerdem sollen Sie sich gegenüber der Twentieth Century Fox im Rahmen einer Unterlassungserklärung verpflichten.

Twentieth Century Fox Abmahnung Life of Pi Schiffbruch mit Tiger: was tun?

Die neuere Rechtsprechung des BGH dürfte Abmahnkanzleien wie Waldorf Frommer nicht sonderlich viel Freude bereiten. Denn der BGH hat der ausufernden Praxis in Deutschland Grenzen gesetzt. Zwar haftet grundsätzlich der Anschlussinhaber für über seinen Anschluss begangene Urheberrechtsverletzungen. Allerdings hat der BGH dem (wieder einmal) gewisse Grenzen gesetzt. Wer nachweisen kann, dass er den WLAN-Anschluss ausreichend gesichert und beispielsweise seine minderjährigen Kinder belehrt hat, keine Tauschbörsen zu benutzen, kann sich unter gewissen Voraussetzungen entlasten und haftet dann nicht mehr.
Wenn auch Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, beispielsweise weil Ihnen vorgeworfen wird, den Film Life of Pi Schiffbruch mit Tiger illegal im Internet verbreitet zu haben, sollten Sie diesen Vorwurf durch einen spezialisierten Anwalt prüfen lassen. Sofern über Ihren Anschluss möglicherweise weitere Filme herunter geladen wurden, sollte man dies bei Erstellung der Unterlassungserklärung bedenken. Ansonsten drohen im Jahr 2013 mehrere weitere Abmahnungen durch die Kanzlei Waldorf Frommer. Dies zu verhindern ist uns mindestens genauso wichtig den Betrag für diese eine Abmahnung zu reduzieren.

Welche Filme können 2013 neben Life of Pi Schiffbruch mit Tiger noch abgemahnt werden?

Nach der Veröffentlichung von Life of Pi Schiffbruch mit Tiger kommen Anfang 2013 zahlreiche Filme von Twentieth Century Fox auf den Markt. Auch an folgenden Filmen sind daher Abmahnungen möglich:
Schlussmacher
Lincoln
Der Hypnotiseur

Dies sind nur Beispiele. Die Firma Twentieth Century Fox produziert zahlreiche weitere Kinofilme. Auch für Abmahnungen an den Filmen Schlussmacher, Lincoln oder Der Hypnotiseur werden € 956,00 gefordert. Wer also nicht ausschließen kann, dass mehrere Filme wie zum Beispiel Life of Pi Schiffbruch mit Tiger, Schlussmacher, Lincoln oder Der Hypnotiseur über den eigenen Anschluss verbreitet wurden, sollte weiteren Abmahnungen unbedingt vorbeugen.


Eingestellt am 22.12.2012 von Rechtsanwalt A. Forsthoff
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Forsthoff Facebook Bild

Ihre Ansprechpartner

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff und Kollegin Nina Berg

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff