Abmahnung Urheberrecht Ludwigshafen

Zahlreiche Anschlussinhaber in Ludwigshafen von urheberrechtlichen Abmahnungen betroffen

Als Kanzlei, die bundeseite Personen nach einer urheberrechtlichen Abmahnung vertreten, erleben wir, dass in den letzten Monaten besonders viele Personen aus Ludwigshafen von derartigen Abmahnungen betroffen sind. Die Abmahnungen erfolgen dabei meist durch die großen Abmahnkanzleien wie Waldorf Frommer aus München, Rasch Rechtsanwälte aus Hamburg, Kornmeier & Partner aus Frankfurt, WeSaveYourCopyRights aus Frankfurt, Sasse und Partner aus Hamburg, rka Reichelt Klute Aßmann aus Hamburg, Bindhardt Fiedler Zerbe aus Linden, APW Rechtsanwälte aus Dortmund, Fareds aus Hamburg, Negele Zimmel Greuter Beller aus Augsburg, U+C Rechtsanwälte aus Regensburg, Rechtsanwalt Lutz Schröder aus Kiel, Schulenberg & Schenk aus Hamburg, Schutt Waetke aus Karlsruhe oder auch SKW Schwarz Rechtsanwälte aus München. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Kanzleien, die immer wieder einmal Abmahnungen verschicken. Warum aktuell besonders viele Anschlussinhaber in Ludwigshafen von solchen Abmahnungen betroffen sind, können in erster Linie die Abmahnkanzleien beantworten. Erfahrungsgemäß werden nach der Ermittlung einer IP-Adresse die Provider zur Auskunftserteilung verpflichtet. Da dies nur durch gerichtlichen Beschluss erfolgt, arbeiten die Abmahnkanzleien nacheinander nach erteilter Auskunft die Adressen ab. Und bei einigen Kanzleien haben wir den Eindruck, dass die Adressen regional abgearbeitet werden. Dies würde die zeitweilige Erhöhung der Abmahnungszahlen in Ludwigshafen erklären. Nach unserer Einschätzung sind besonders viele Personen in Ludwigshafen derzeit von Abmahnungen der Kanzleien Waldorf Frommer, Rasch Rechtsanwälte, Sasse und Partner und Negele Zimmel Greuter Beller betroffen.

Abmahnung erhalten: was wird gefordert?

Ihnen wird vorgeworfen, dass über Ihren Internetanschluss in Ludwigshafen eine Urheberrechtsverletzung erfolgt sein soll. Dies habe die Folge, dass Dritte über Ihren Ludwigshafener Anschluss weltweit illegal an das bereitgestellte Material gelangen können. Dabei handelt es sich meist um Filme, Musik, Hörbücher oder Computerspiele.
Aufgrund der vorgeworfenen Urheberrechtsverletzung fordert man von Ihnen üblicherweise in der Abmahnung Folgendes:
1. Abgabe einer Unterlassungserklärung
2. Zahlung eines Pauschalbetrages

Abmahnung erhalten: was tun?

Bevor Sie sich auf irgendwelchen teuren Vergleiche oder ähnliches einlassen, sollten Sie sich erst einmal beraten lassen. Einerseits sollte der Vorwurf in rechtlicher Hinsicht überprüft werden und auch die Höhe der geltend gemachten Forderungen. Bei vielen Kanzleien drohen Folgeabmahnungen, die es zu verhindern gilt.
Wir als auf Urheberrecht spezialisierte Anwaltskanzlei vertreten von Heidelberg aus bundesweit eine vierstellige Zahl Betroffener, die ebenfalls eine urheberrechtliche Abmahnugn erhalten haben. Unsere Mandanten kommen dabei zum einen aus der Region Heidelberg Mannheim Ludwigshafen, zum anderen quer aus der Republik. Wir beraten unsere Mandanten bundesweit und bieten sowohl eine Beratung in unseren Kanzleiräumen an als auch eine komplette Abwicklung online bzw. per Telefon und Fax.
Von Ludwigshafen erreichen Sie unsere Kanzlei verkehrsgünstig sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ab Heidelberg HBF Straßenbahnlinie 23, Haltestelle Christuskirche) als auch mit dem Auto.


Eingestellt am 07.11.2012 von Rechtsanwalt A. Forsthoff
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Forsthoff Facebook Bild

Ihre Ansprechpartner

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff und Kollegin Nina Berg

Rechtsanwalt Andreas Forsthoff